Barometer

Barometer Juni 2018

  • Deutsche Konjunktur: Trotz Eintrübung der Unternehmensstimmung gibt es Anzeichen für eine Konjunkturaufhellung in der zweiten Jahreshälfte
  • Kapitalmärkte: EZB lässt Zweifel an ihrer geldpolitischen Wende durchaus zu, entscheidend bleibt die Konjunktur
  • Euro-Zone: Finanzmärkte zeigen der Euro-Zone die gelbe Karte
  • Deutsche Branchen: Konjunktureintrübung hinterlässt Spuren beim Branchenausblick

IKB Barometer Juni 2018

Barometer Mai 2018

  • Deutsche Konjunktur: Schwächere Wirtschaftsdynamik im ersten Quartal erfordert Revision der Prognosen
  • Kapitalmärkte: Steigende US-Zinsen – Bedeutung für Schwellenländer nicht überbewerten, Probleme sind oftmals lokal getrieben
  • Politik der Euro-Zone: Was kommt im nächsten Abschwung?
  • Südafrika nach Zuma: Der Sturm am Kap der Guten Hoffnung ist nicht vorbei

IKB Barometer Mai 2018

April 2018

  • Deutsche Konjunktur: Die Meinung festigt sich, kräftiges Wirtschaftswachstum dürfte nachlassen
  • Kapitalmärkte: EZB hält den Kurs der graduellen Veränderung, was weiterhin als stabilisierende Geldpolitik bezeichnet wird
  • Chinas Wirtschaft: zunehmender Einfluss auf breiter Front
  • Der IKB-Konjunkturtacho für die Automobilindustrie

IKB Barometer April 2018

März 2018

  • Deutsche Konjunktur: Frühling, Herbst oder immer Sonnenschein?
  • Kapitalmärkte: Zinsmärkte sehen den Konjunkturausblick zunehmend kritisch und dies nicht ohne Grund
  • Handelsstreit zwischen der EU und den USA: Das Gesamtpaket ist entscheidend
  • Branchenausblick 2018 und 2019 für Deutschland: Mit Rückenwind in eine Konsolidierung?

IKB Barometer März 2018

Februar 2018

  • Deutsche Konjunktur: Wirtschaft tritt auf Euphoriebremse, Fortsetzung des Aufschwungs ist aber nicht gefährdet 
  • Kapitalmärkte: Inflationsängste sorgen für Volatilität auf den Zinsmärkten, doch nur eine gut laufende Konjunktur wird der Fed ausreichend Raum geben
  • Notenbankpolitik: Erneut in der Kritik – aus der Krise nichts gelernt?
  • Aktienmärkte: Stützen steigende Renditen Aktienbewertungen?
  • US-Staatsschulden: Ist die Schuldentragfähigkeit gefährdet?

IKB Barometer Februar 2018

Januar 2018

  • Deutsche Konjunktur: Wirtschaft ist 2017 kräftig gewachsen und bleibt 2018 auf Kurs
  • Kapitalmärkte: Starker Euro-Kurs forciert zögerliches Verhalten der EZB, doch die US-Konjunktur und die Fed sollten den US-Dollar zur Aufwertung bewegen
  • Euro-Zone: Ist die Konjunktur stabil genug für eine geldpolitische Wende?
  • Zinsmärkte: Was signalisieren die aktuellen Korrekturen am langen Ende der Zinskurven?

IKB Barometer Januar 2018

Dezember 2017

  • Ausblick Weltwirtschaft: Den Pessimisten gehen die Argumente aus
  • Ausblick USA: Robustes Wirtschaftswachstum gibt der Fed Handlungsspielraum
  • Ausblick Euro-Zone und Deutschland: Konjunktur, Branchen, Wechselkurse und Zinsen
  • Digitalisierung: Nicht nur frühe Vögel fangen Würmer

IKB Barometer Dezember 2017

November 2017

  • Konjunktur: Solide Wirtschaftsdynamik in der Euro-Zone bestätigt expansive Ausrichtung der EZB-Politik
  • Kapitalmärkte: Schwierige Regierungsbildung ist kein Thema für die Märkte, und auch die Inflationsrisiken sollten nicht überbewertet werden
  • Hohe Schuldenquoten und nachhaltiges Wachstum: Passt das zusammen?   
  • Aktuelle Konjunkturlage und Ausblick: Wozu die Unkenrufe?

IKB Barometer November 2017

Oktober 2017

  • Deutsche Konjunktur: Robustes Wachstum mit zunehmender Belebung der Industriekonjunktur
  • Kapitalmärkte: Notenbankpolitik muss mit der Zeit gehen, und Zeit scheint die EZB weiterhin zu haben
  • Euro-Zone: Wie ist die veränderte Inflationsdynamik zu erklären?
  • Großbritannien: Zinsanhebungen und aufwertendes Pfund nicht nachhaltig

IKB Barometer Oktober 2017

September 2017

  • Deutsche Konjunktur: Wirtschaft wächst robust, dürfte aber starke Dynamik nicht halten können
  • Kapitalmärkte: EZB bleibt trotz guter Konjunktur zögerlich – zu Recht im Hinblick auf mögliche Euro-Dollar-Bewegungen
  • US-Wirtschaftswachstum: Die Nachfrage bleibt entscheidend
  • Deutscher Immobilienmarkt: Der Staat muss endlich handeln.

IKB Barometer September 2017

August 2017

  • Belebung in der Euro-Zone setzt sich fort, und Deutschland bleibt auf Wachstumskurs
  • Kapitalmärkte: US-Renditen werden zunehmend skeptischer, was durch fehlende Konjunktur- und Notenbanksignale bestätigt wird
  • Russland: Reformmüdigkeit belastet Wirtschaftsausblick stärker als Sanktionen
  • IKB-Prognosen für 2017 und 2018: Länder, Branchen, Wechselkurse und Zinsen

IKB Barometer August 2017

Juli 2017

  • Deutsche Konjunktur: Verbesserter Wachstumsausblick, aber ohne weitere Beschleunigung
  • Kapitalmärkte: Zweifelhafte US-Politik gibt der Fed Rückenwind und könnte wegen Euro-Aufwertung die EZB unter Druck setzen
  • Deutsche Industrie: Belastet der Euro-Wechselkurs den Wachstumsausblick?
  • Leistungsbilanzsaldo: Zwei Seiten einer Medaille – profitiert Deutschland wirklich von seinem Leistungsbilanzüberschuss?

IKB Barometer Juli 2017

Juni 2017

  • Deutsche Konjunktur: Die gute Stimmung alleine reicht nicht für ein starkes Wirtschaftswachstum
  • Kapitalmärkte: EZB wird sich nur mit der Zeit überzeugen lassen, was noch auf lange Sicht negative Realzinsen bedeutet
  • China: Was bedeutet ein niedrigeres chinesisches Wirtschaftswachstum für die Weltwirtschaft?
  • Zukunft der Euro-Zone: Eine einseitige Einheit
  • Deutsche Industriebranchen: Guter Wachstumsausblick

IKB Barometer Juni 2017

Mai 2017

  • Konjunktur: Trotz aller Störfaktoren – Wirtschaftsbelebung in der Euro-Zone bleibt robust
  • Kapitalmärkte: Trumps Reformversprechen verlieren an Glanz, denn aufgeschoben ist teilweise aufgehoben
  • EZB-Politik: Sorge vor zu expansiver Geldpolitik nicht gerechtfertigt
  • IKB-Prognosen für 2017 und 2018: Länder, Branchen, Wechselkurse und Zinsen

IKB Barometer Mai 2017

April 2017

  • Deutsche Konjunktur: Starkes erstes Quartal, gutes Umfeld und positive Stimmung stützen Ausblick für 2017
  • Kapitalmärkte: Die EU hat viele Baustellen, die den Handlungsspielraum der EZB einengen
  • Inflationsdynamik und Zinspolitik: wenig Hoffnung auf preisbereinigt positive Zinsen
  • Devisenkurse der Schwellenländer: Gleichlauf verstärkt systematisches Risiko

IKB Barometer April 2017

März 2017

  • Konjunktur: Deutsche Industrie mit verbesserten Perspektiven im anhaltend unsicheren Umfeld
  • Kapitalmärkte: Fed bewegt sich nur langsam, EZB noch gar nicht, was andere Notenbanken in eine Wartehaltung drängt
  • Frankreich: Arbeitsmarkt bleibt Achillesferse
  • Südafrikanischer Rand: Weitere Abwertung unausweichlich

IKB Barometer März 2017

Februar 2017

  • Konjunktur: Euro-Zone und Deutschland mit solidem Wachstum trotz zahlreicher Störfeuer
  • Kapitalmärkte: Trump begeistert US-Unternehmen und -Konsumenten, Perspektiven der Euro Zone werden dagegen erneut belastet
  • Geldpolitik: Erfüllt die EZB noch ihr Stabilitätsmandat?
  • US-Handelsbilanzdefizit: Kein Argument für Protektionismus
  • Trumps Steuerpolitik: Welche Branchen werden Gewinner und welche werden Verlierer sein?

IKB Barometer Februar 2017

Januar 2017

  • Deutsche Konjunktur: Robuster Ausblick nicht ohne Risiken
  • Kapitalmärkte: Steigende Inflation lässt reale Renditen sinken, eine Wende am langen Ende der deutschen Zinskurve zeichnet sich dennoch ab
  • Deutschland - Zinsen und Sparen: Muss es erst schlimmer kommen, damit es besser werden kann?
  • Harter Brexit: Pfund wird abwerten
  • Türkische Lira: Erdogans Kampf gegen Abwertung wird zum Eigentor

IKB Barometer Januar 2017

Dezember 2016

  • Konjunktur: Volkswirtschaften scheinen gefestigter, aber Unsicherheiten bleiben
  • Kapitalmärkte: Die Fed tut das Mindeste und deutet Weiteres an, während die EZB ihren Krisenmodus verlängert
  • US-Zinsanstieg: Ist primär Trump dafür verantwortlich?
  • IKB-Prognosen für 2017/18: Länder, Branchen, Wechselkurse und Zinsen

IKB Barometer Dezember 2016

November 2016

  • Konjunktur Euro-Zone: Robustes Wachstum bei größeren Risiken
  • Kapitalmärkte: „Trumps up“ für kurzfristiges Wachstum, doch es gibt keine schnelle Lösung für strukturelle Probleme
  • Globalisierung: Ein Auslaufmodell?
  • Freihandelsabkommen wie CETA – ein wichtiger Schritt für den deutschen Mittelstand
  • Produktidee – Kursoptimierung für USD-Verkäufer: EUR/USD Ratio Forward

IKB Barometer November 2016

Oktober 2016

  • Globale Konjunktur: Grundsätzlich auf Wachstumskurs, aber vielfältige Abwärtsrisiken bestehen nach wie vor
  • Kapitalmärkte: Schuldendynamik der Euro-Zone auf dem richtigen Weg, doch es fehlt weiterhin an einem überzeugenden Wachstumsbild
  • Italiens Refinanzierung: Ein Damoklesschwert für die Euro-Zone?
  • EUR/USD-Wechselkurs und deutsche Renditen: Wer hat recht? – Einschätzung und Ausblick
  • Produktidee – Kursoptimierung für USD-Käufer: EUR/USD Contingent Forward

IKB Barometer Oktober 2016

Spezial: Schuldendynamik und Fiskalpolitik der vier großen Euro Länder, Oktober 2016

Ein alleiniger Fokus auf die Höhe des Staatsdefizits ist für eine Beurteilung der Einhaltung des Stabilitätspakts nicht ausreichend, da es in erster Linie um die Handlungsbereitschaft des Staates gehen muss. Die jüngste IKB-Studie beschäftigt sich deshalb mit der Reaktion der Fiskalpolitik auf Veränderungen der Schuldenquote und ihrer Treiber. Im Fokus stehen die vier großen Ländern der Euro-Zone. Empirische Analysen für Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien zeigen, dass sich deren Fiskalpolitik seit der Finanzkrise zum Teil deutlich verändert hat und dass diese Länder sehr unterschiedlich auf die aktuellen fiskalischen Herausforderungen reagieren.
IKB Barometer Spezial Oktober 2016

September 2016

  • Konjunktur Deutschland: Solides erstes Halbjahr, aber Wachstumsperspektiven trüben sich ein
  • Kapitalmärkte: Anfängliche Sorge wegen Brexit-Entscheidung wurde nicht bestätigt, Einfluss wird sich dennoch zeigen
  • US-Konjunkturdynamik: Sorge für die Fed oder Grund für Zinsanhebungen?
  • Ausblick für deutsche Industriebranchen: Konjunkturelles Umfeld bleibt herausfordernd
  • Produktidee - Mit Blick auf das nächste Jahr: Optimierter Risk Reversal für USD-Käufer

IKB Barometer September 2016

August 2016

  • Konjunktur: Moderates Wachstum der Industrieländer, Brexit keine wesentliche Gefahr für die Weltkonjunktur
  • Kapitalmärkte: Trump macht viel Lärm, aber wenig sinnvolle Beiträge
  • Italienische Banken: Nicht nur der Einzelne, sondern das System braucht Hilfe
  • Wird China wieder zum Motor der Weltkonjunktur?
  • Produktidee – Optimierte Terminkurs-Serie: Kursoptimierung für USD-Käufer

IKB Barometer August 2016

Juli 2016

  • Konjunktur: Brexit-Votum belastet Konjunkturausblick für Großbritannien und Europa, aber weniger den für die USA und die Schwellenländer
  • Kapitalmärkte: US-Konjunktur ist grundsätzlich auf gutem Weg, doch die Fed bleibt zögerlich
  • EZB-Politik: Stellt ein Brexit die EZB vor unlösbare Aufgaben?
  •  Nach der Brexit-Entscheidung: Die EU ist mehr als nur eine Handelsunion!

IKB Barometer Juli 2016

Juni 2016

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft befindet sich im Aufschwung, der mittelfristig nicht verspielt werden sollte
  • Kapitalmärkte: US-Zinspolitik verharrt schon zu lange im Krisenmodus, doch hohe Unsicherheit verhindert klare Korrekturen und Handeln
  • EZB-Politik: Was ist normale Geldpolitik?
  • Rohstoffpreise: Wie nachhaltig ist die aktuelle Preiswende?

IKB Barometer Juni 2016

Mai 2016

  • Konjunktur: Anhaltend moderates Wachstum der Weltwirtschaft, deutsche Wirtschaft profitierte vom starken Inlandsmarkt und milder Witterung
  • Kapitalmärkte: Jahrelange Krisenpolitik untergräbt die Glaubwürdigkeit der EZB, vor allem, wenn die Fiskalpolitik den Einfluss der EZB nicht stärkt
  • Deutschland: Weiter steigende Reallöhne, mittelfristig eine Belastung für das deutsche Wachstum
  • Brasilien: Schnelle Erfolge wären wünschenswert, sind aber unwahrscheinlich

IKB Barometer Mai 2016

April 2016

  • Konjunktur Deutschland: Moderate Belebung, aber vorerst keine Aussicht auf kräftiges Wachstum
  • Kapitalmärkte: Negative Zinsen sind nicht optimal, ebenso wenig wie eine restriktive Fiskalpolitik
  • Brexit - Stichtag 23. Juni 2016: Implikationen für Europa, Ausblick für Euro und Pfund
  • Euro-Zone: Konjunkturausblick stabil, Geldpolitik der EZB dennoch richtig
  • Wechselkurs: Ist der Euro überbewertet, oder ist der aktuelle Kurs fundamental gerechtfertigt?

IKB Barometer April 2016

Spezial April 2016

Änderungen des Wechselkurses zwischen Euro und US-Dollar haben sich in der Vergangenheit auf die Ausfuhrentwicklung der deutschen Elektroindustrie ausgewirkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Studie der IKB Deutsche Industriebank AG und des ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.

IKB Barometer Spezial April 2016

März 2016

  • Konjunktur: Trotz globaler Unsicherheiten, aber dank des stabilen Konsums wächst die deutsche Wirtschaft solide
  • Kapitalmärkte:Von der US-Zinswende bleibt nur wenig übrig, und die EZB sieht sich erneut genötigt, ihre expansive Politik auszuweiten
  • EZB: Wenig Handlungsoptionen aufgrund passiver Fiskalpolitik?
  • Deutscher Arbeitsmarkt: Robust, aber nicht autark von wirtschaftlichen Entwicklungen
  • Produktidee – Optimaler Mix variabler und fester Finanzierung

IKB Barometer März 2016

Februar 2016

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst solide, und die Euro-Zone überzeugt ebenfalls
  • Kapitalmärkte: Neutrale Geldpolitik der Fed noch lange nicht zu erwarten, aktuelle Niveaus deutscher Renditen sind dennoch zu niedrig
  • Deutsche Konjunktur: wenig beeindruckt von der Volatilität des DAX
  • Großbritannien versus Brüssel: mehr Eigenverantwortung für die Staaten der EU?

IKB Barometer Februar 2016

Januar 2016

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst solide, privater und staatlicher Konsum bleiben Wachstumstreiber
  • Kapitalmärkte: Fallende Rohstoffpreise belasten Ausblick für Schwellenländer und könnten Notenbanken weltweit zu weiteren Maßnahmen nötigen
  • Deutsche Wirtschaft: Zwischen solider Realwirtschaft und erhöhter Finanzmarktvolatilität
  • Ausblick: EZB-Geldpolitik und Inflation 2016 – ein Déjà-vu von 2015

IKB Barometer Januar 2016

Spezial Dezember 2015

Hinweise auf die Finanz- und Ertragssituation der mittelständischen Zulieferer liefert schon seit vielen Jahren eine von der IKB regelmäßig durchgeführte Analyse der Jahresabschlüsse insbesondere größerer Mittelstandsunternehmen dieser Branche. Die aktuelle Auswertung zeigt, dass die deutschen Unternehmen im zunehmend herausfordernden Umfeld, gemessen an ihrer Profitabilität, Finanzkraft und Investitionsbereitschaft, gut aufgestellt sind.
IKB Barometer Spezial Dezember 2015

Dezember 2015

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft hat an Schwung verloren, sollte im Verlauf von 2016 aber wieder zulegen
  • Kapitalmärkte: Die Fed erfüllt die Erwartungen und hebt ihren Leitzins an, doch die Unsicherheiten bleiben 2016 relativ hoch
  • Geldpolitik – Grenzen der EZB Mandate: Geld und Fiskalpolitik miteinander kombinieren?
  • Südafrikanischer Rand: Das Kap der schwindenden Hoffnung
  • IKB-Ausblick 2016/17: Länder, Branchen, Wechselkurse, Zinsen

IKB Barometer Dezember 2015

Spezial November 2015

Die Absatzerfolge der deutschen Wirtschaft auf den internationalen Märkten basierten in der Vergangenheit vorwiegend auf dem Export und der Globalisierung von Produktionsketten auf Basis von Kostenvorteilen. Doch das deutsche Wachstumspotenzial liegt weit unter dem der globalen Wirtschaft sowie großer Exportmärkte wie China. Wollen die Unternehmen ihre internationalen Marktanteile behaupten oder weiter ausbauen, müssen sie in wichtigen Absatzregionen verstärkt über eigene, gut ausgebaute Standorte verfügen, um die dortigen Nachfragepotenziale ausschöpfen und lokale Produktionsfaktoren nutzen zu können.
IKB Barometer Spezial November 2015

November 2015

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst moderat, und Euro-Zone bleibt ebenfalls auf Wachstumskurs
  • Kapitalmärkte: Pariser Ereignisse werden die Euro-Zone enger zusammenführen, und die EZB sollte weitere Maßnahmen ankündigen
  • Euro-Zone: Regeln und Verträge – nur Optionen?
  • Russland: Sparkurs und Rubelabwertung stützen Finanzstabilität
  • Iran: Großes Potenzial, große Herausforderungen
IKB Barometer November 2015

Oktober 2015

  • Konjunktur: Industriedaten enttäuschen, ein solides außenwirtschaftliches Umfeld bleibt entscheidend
  • Kapitalmärkte: Chinas Konjunktureintrübung scheint sich zu relativieren, Fed wird sich dennoch Zeit lassen
  • Deutschland: Geringe Wachstumseffekte durch Flüchtlingsmigration – eine Prognose für 2016
  • Einfluss von Notenbanken: Zwischen Erwartungen, Hoffnung und Realität
  • IKB-Produktidee zur Währungsabsicherung: KO-Forward

IKB Barometer Oktober 2015

September 2015

  • Konjunktur: Weltwirtschaft bleibt ohne Schwung und die deutsche Wirtschaft zeigt sich robust
  • Kapitalmärkte: Die Fed tut nichts und lässt wieder eine Opportunität verstreichen
  • China I – Mögliche Abwertung des Renminbi: Die konjunkturelle Entwicklung Chinas ist entscheidend
  • China II – Abkühlung in China belastet globalen Konjunkturausblick nur kurzfristig

IKB Barometer September 2015

August 2015

  • Konjunktur: Deutschland erfüllt nicht ganz die Erwartungen und Euro-Raum verliert an Schwung
  • Kapitalmärkte: Nachrichten aus China sorgen für Unsicherheit, doch eine Fed-Zinsanhebung in 2015 bleibt wahrscheinlich
  • Perspektiven der Weltwirtschaft: Chinas Beitrag bleibt kurzfristig stabil
  • Frankreich: Zögerliche Strukturreformen belasten Ausblick
  • Produktidee – Absicherungsidee: Optionaler Doppelswap

IKB Barometer August 2015

Juli 2015

  • Konjunktur: Aufwärtstrend setzt sich fort, aber deutsche Industriebranchen kommen nur langsam in Schwung
  • Kapitalmärkte: Nach der Liquiditätssicherung Griechenlands rückt wieder die Fed-Politik in den Fokus der Zinsmärkte
  • Korrektur am chinesischen Aktienmarkt: realwirtschaftliche Risiken überschaubar
  • Lohnentwicklung in Deutschland: Kommt die Vollbeschäftigung oder steigt die Arbeitslosigkeit?
  • Produktidee – Schuldscheindarlehen: Gehebelter Floater mit anfänglicher Mindestverzinsung

IKB Barometer Juli 2015

Juni 2015

  • Konjunktur Deutschland: Zurück auf Wachstumskurs und ein gelungener Start ins zweite Quartal
  • Kapitalmärkte: Korrektur der deutschen Renditen notwendig, doch anhaltender Anstieg unwahrscheinlich
  • US-Fed-Politik: Zinswende kommt in 2015, alles Weitere ist unklar
  • Deutschland: Exporte und Konsum überzeugen, aber wo bleibt das Wachstum?
  • Produktidee – Hedging im volatilen Zinsumfeld über Aufgabe einer Order bei der IKB
IKB Barometer Juni 2015

Mai 2015

  • Konjunktur: Weltwirtschaft schwächelt, Euro-Zone auf Erholungskurs und Deutschland wächst dank starkem Binnenmarkt
  • Kapitalmärkte: US-Konjunktur engt den Handlungsspielraum der Fed erneut ein und erhöht die Prognose-unsicherheit vor allem für den EUR/USD-Wechselkurs
  • Wechselkurs: Welchen Einfluss hat die Euro-Abwertung auf die deutsche Industrie?
  • Geldpolitik: EZB-Bilanzausweitung erhöht Kosten einer frühen geldpolitischen Wende
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: 0,00 % Swap mit Aufstockungsoptionen

IKB Barometer Mai 2015

April 2015

  • Deutschland: Trotz leichtem Dämpfer bei den Auftragseingängen bleibt das positive Konjunkturbild erhalten
  • Kapitalmärkte: Zweifel über die Fed-Zinswende erhöhen das Wechselkursrisiko 2016, Euribor-Zinssätze dürften auf Sicht negativ bleiben
  • BRIC-Staaten: Bis auf China keine Stütze für den deutschen Export
  • Was ich gerade noch gesagt haben wollte …
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: Swap mit Verlängerungsoption @0,00 %
IKB Barometer April 2015

Spezial April 2015

Euro-Abwertung sichert Erfolg des EZB-Aufkaufprogramms
Das Aufkaufprogramm der EZB steht in der Kritik: die EZB handele außerhalb ihres Mandats, verursache Blasen auf den Finanzmärkten und ermögliche Staaten, sich auf Kosten der Sparer billig zu finanzieren. Auch wird der realwirtschaftliche Erfolg angezweifelt, denn niedrige Zinsen und billiges Geld seien nicht als Lösung für Wachstumsprobleme in der Euro-Zone anzusehen, da diese eher strukturelle Ursachen hätten. Doch was ist das Ziel des Programms? Das Programm soll weder die strukturellen Probleme der Volkswirtschaften in der Euro-Zone lösen, noch soll es nachhaltig Wachstum generieren. Vielmehr soll es die Euro-Zone aus dem kritischen Kreislauf von sinkendem Vertrauen, schwachem Wachstum, steigenden Schuldenquoten und weiterem Vertrauensverlust befreien.
IKB Barometer Spezial April 2015

März 2015

  • Konjunktur Deutschland: Recht gelungener Start stützt positiven Konjunkturausblick 2015
  • Kapitalmärkte: Griechenland bleibt ein Thema, doch die Entwicklungen in der Euro-Zone sprechen für steigende deutsche Renditen
  • EZB-Aufkaufprogramm und US-Geldpolitik: hohes Euro-Abwertungsrisiko in den kommenden Monaten
  • EZB-Niedrigzinspolitik und Konsolidierungsanreize: Wo stehen die Euro-Länder
  • Produktidee: Synthetische Euro-Finanzierung

IKB Barometer März 2015

Februar 2015

  • Konjunktur Deutschland: Schwächephase scheint überwunden, Perspektiven hellen sich auf
  • Kapitalmärkte: EZB sorgt weiterhin für gute Stimmung und gibt klare Signale, die auch von den Euro-Ländern zu wünschen wären
  • EZB-Politik: Implikationen des Aufkaufprogramms – nötig, um über den Tellerrand zu schauen
  • Optionen für Griechenland: Mehr Markt, mehr Europa, niedrige Zinsen
  • Produktidee: Die Rückkehr der FX-Volatilität

IKB Barometer Februar 2015

Spezial Februar 2015

Mittelständler aus den großen Exportbranchen haben konjunkturschwache Jahre gut bewältigt
Ertrags- und Finanzierungssituation im Maschinenbau, in der Elektroindustrie, Automobilzulieferindustrie und Chemischen Industrie
IKB Barometer Spezial Februar 2015

Januar 2015

  • Deutschland: 1,5 % BIP-Wachstum in 2014 – allerdings mit deutlich nachlassender Dynamik
  • Kapitalmärkte: Die EZB liefert, was schon länger erwartet war, und festigt somit die Schwäche des Euro
  • EZB: Aufkaufprogramm notwendig und Erfolg versprechend?
  • Griechenland: Sparpolitik keine Alternative mehr
  • Ölpreis: keine schnelle Entscheidung in Sicht?
  • Produktidee – Zinsabsicherung: Lektion der Schweizer Notenbank

IKB Barometer Januar 2015

Dezember 2014

  • Deutsche Konjunktur: Robuste Binnenwirtschaft, doch Belebung bleibt abhängig vom Ausland
  • Kapitalmärkte: Die EZB bereitet sich entschlossen auf QE vor und dieser Entschlossenheit sollte nichts im Wege stehen mit Ausnahme der Fed
  • Investitionen in Deutschland: Konjunkturentwicklung verliert an Einfluss
  • US-Schuldenentwicklung: verbesserte Wachstumsaussichten
  • Produktidee – Währungssicherungsidee: Optimierter Risk Reversal (USD-Käufer)

IKB Barometer Dezember 2014

Automobilzulieferer: Anhaltender Investitionsbedarf aufgrund fortschreitender Internationalisierung

Ergebnisse einer Auswertung von Jahresabschlüssen 2013 und Zwischenabschlüssen 2014 mittelständischer Zulieferer
Die wichtigsten Automobilmärkte befinden sich 2014 im Aufwärtstrend, was sich auch in den Geschäftszahlen der Zulieferer widerspiegelt. Nach einer eher verhaltenen Geschäftsentwicklung im Vorjahr tendieren Umsätze und Erträge wieder kräftiger nach oben. Auch die Zulieferer profitieren von der fortschreitenden Internationalisierung der Automobilindustrie. Aber um auf lange Sicht erfolgreich zu sein, müssen sie ihre Präsenz in wichtigen Auslandsmärkten erhöhen. Eine Ausweitung der zuletzt abgeschwächten Investitionsaktivitäten steht auf der Agenda.
Automobilzuliefer-Industrie Dezember 2014

November 2014

  • Konjunktur: Deutscher Wirtschaft fehlt es an Schwung, BIP-Wachstum 2015 unter 1 %
  • Kapitalmärkte: Die Bilanzausweitung der EZB steht im Fokus der Märkte, doch am Ende ist das Ausmaß der Euro-Abwertung entscheidend
  • Deutsche Fiskalpolitik muss Verantwortung für Investitionen und Wachstum wahrnehmen
  • Inflation in der Euro-Zone: Entspannung in 2015?
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: FLEXSwap
 IKB Barometer November 2014

Spezial November 2014

Schwierige Zeiten, aber die Perspektiven bleiben günstig:
Auswertung der Halbjahresabschlüsse 2014 börsennotierter Mittelstandsunternehmen
IKB Barometer Spezial November 2014

Oktober 2014

  • Konjunktur Deutschland: Einbruch der Industrieproduktion ist überzeichnet, dennoch bleibt das konjunkturelle Grundtempo nur verhalten
  • Kapitalmärkte: Die EZB steht in der Kritik, doch sie ist kurzfristig auf dem richtigen Weg
  • Wirtschaftswunder deutscher Arbeitsmarkt: Wie lange noch?
  • Rendite 10-jähriger deutscher Staatsanleihen: Niveau nachvollziehbar, aber nicht haltbar
  • Produktidee zur Währungsabsicherung: Range Resettable Forward

IKB Barometer Oktober 2014

September 2014

  • Konjunktur Deutschland: VGR-Revision lässt die Investitionen einmalig steigen, Ausblick bleibt gedämpft trotz guter Industriedaten
  • Kapitalmärkte: Die EZB beflügelt die Finanzmärkte, doch letztendlich ist die Realwirtschaft entscheidend
  • Frankreich: Weniger Vorsätze und mehr Reformen sind gefragt
  • Japanische Verhältnisse in der Euro-Zone?
  • EZB-Politik: Endlich mehr Raum für Keynes
  • Produktidee – Währungssicherungsidee: Ratio Forward+ – USD-Käufe

IKB Barometer September 2014

IKB Barometer Spezial August 2014

Kurzfassung der Studie von Creditreform Rating AG und IKB Deutsche Industriebank AG über die sich wandelnden Finanzierungsmuster im deutschen Mittelstand
IKB Barometer Spezial August 2014

Wachstum finanzieren. Eine Analyse der sich wandelnden Finanzierungsmuster

Die Unternehmensfinanzierung der mittelgroßen Unternehmen in Deutschland befindet sich in einem deutlichen Wandel, wie eine Analyse von Creditreform Rating AG und IKB Deutsche Industriebank AG belegt. Viele dieser Unternehmen sind dabei, ihre Finanzierungsstrategien neu auszurichten. Sie stärken das Eigenkapital und führen Bankverbindlichkeiten zurück. Gleichzeitig arbeiten sie daran, sich einen langfristig verfügbaren Finanzierungsrahmen aufzubauen, wobei sie zunehmend auch Kapitalmarktinstrumente wie Schuldscheindarlehen und Anleihen einsetzen.
Wachstum finanzieren – Mehr Kapitalmarkt in der Mittelstandsfinanzierung

August 2014

  • Konjunktur Deutschland: Der Ausblick hat sich eingetrübt, geopolitische Krisen belasten
  • Kapitalmärkte: Risikoaversion treibt die Märkte, doch die EZB wird die Einschläge in Grenzen halten
  • Italien und Spanien: wirtschaftlicher Erfolg nur durch Anstieg der Nachfrage
  • Der ukrainische Patient: Besserung nicht in Sicht
  • Überschüssige Liquidität, Vollbeschäftigung und der Glaube an die Allmacht der Geldpolitik
  • Produktidee – To hedge, or not to hedge, that is the question

IKB Barometer August 2014

Spezial Juli 2014

Konjunkturschwäche bringt die Unternehmen nicht vor ihrem Kurs ab
Auswertung der Jahresabschlüsse 2013 börsennotierter Mittelstandsunternehmen
IKB Barometer Spezial Juli 2014

Juli 2014

  • Konjunktur Deutschland: Erwartete Abschwächung zeigt sich deutlicher, sollte aber nicht überbewertet werden
  • Kapitalmärkte: EZB vertraut auf ihre Maßnahmen, doch nur mit Hilfe der Fed können sie erfolgreich sein
  • Strukturreformen, Binnennachfrage oder Verschuldung: Worauf muss der Fokus in der Euro-Zone liegen?
  • Wachstumsaussichten für Frankreich und die Euro-Zone: weniger Staat und trotzdem mehr Keynes
  • Produktidee – Währungssicherungsidee: Optimierter Risk Reversal (USD-Käufer)
IKB Barometer Juli 2014

Juni 2014

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft bleibt in der Spur, aber weiterhin nur moderate Erholung in der Euro-Zone
  • Kapitalmärkte: EZB schafft viel Liquidität, doch wo ist der Funke zur Zündung
  • Sorge der Sparer über negative Renditen – Adressat sollte die Fiskal- und nicht die Geldpolitik sein
  • Portugal, Troika und Sparmaßnahmen – ein Eigentor für die Euro-Zone?
  • Produktidee: Lang laufende Forward Starting Payerswaps im aktuellen Zinsumfeld

IKB Barometer Juni 2014

Mai 2014

  • Konjunktur: Deutschland mit starkem ersten Quartal hält die Euro-Zone auf Erholungskurs
  • Kapitalmärkte: Die EZB stellt Großes in Aussicht, was angesichts der geldpolitischen Straffung auch notwendig ist
  • Konjunkturausblick Russland: Risiko für deutsches BIP überschaubar, aber nicht zu vernachlässigen
  • Jüngste Emission griechischer Staatsanleihen: Erfolg für die Euro-Zone definiert sich anders
  • Produktidee zur Währungsabsicherung: KO Forward

IKB Barometer Mai 2014

IKB Barometer April 2014

  • Deutsche Konjunktur: Erstes Quartal bringt starkes Wachstum, aber Krim-Russland-Krise belastet die Stimmung
  • Kapitalmärkte: Niedrige Inflation setzt EZB unter Druck und veranlasst sie, ihre Optionen zu konkretisieren
  • China: Immobilienblase überschaubar, deutsches Exportwachstum solide
  • Ausrüstungsinvestitionen in Deutschland und der Euro-Zone: kurzfristiges BIP-Wachstum entscheidend
  • Produktidee zur Währungsabsicherung: Range Resettable Forward

IKB Barometer April 2014

UnternehmerThemen April 2014

Thema dieser Schlussausgabe der IKB-UnternehmerThemen sind die Bedeutung und Entwicklung der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland.
Auch wenn wir unsere langjährige Publikation mit diesem Beitrag einstellen, werden wir interessierten Lesern weiterhin grundlegende Analysen zu verschiedenen unternehmensrelevanten Themen anbieten. Sie werden dann – noch aktueller als bislang - als Beilage zum monatlich erscheinenden IKB-Barometer veröffentlicht. 
UnternehmerThemen April 2014

IKB Barometer März 2014

  • Deutsche Konjunktur: Guter Start ins Jahr 2014, positiver Ausblick festigt sich
  • Kapitalmärkte: EZB hält an ihrem Kurs fest, was den Fokus der Finanzmärkte erneut auf die Fed legt
  • Deutsche Industrie 2014: Deutliches Wachstumsplus für bedeutende Branchen
  • Deutscher Leistungsbilanzüberschuss: Hilfe für Schwellenländer bei der Entwicklung?
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: Langfristiger Forward Starting Payerswap

IKB Barometer März 2014

IKB Barometer Februar 2014

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft auf Kurs und die Euro-Zone kommt besser als erwartet in Schwung
  • Kapitalmärkte: Divergierende Geldpolitik erwartet, allerdings müsste sich die Fed mehr zur US-Konjunkturerholung bekennen
  • Ansteckungseffekte, Gleichlauf und US-Notenbank: Wechselkurseinschätzungen einzelner Schwellenländer
  • Wie fragil ist der weltweite Konjunkturausblick?
  • Produktidee Review: Anlageidee Low Rate Protection Note
IKB Barometer Februar 2014

IKB Barometer Januar 2014

  • Konjunktur Deutschland: Schwächephase im letzten Winter belastete BIP-Wachstum 2013
  • Kapitalmärkte: Märkte bleiben skeptisch über grundsätzliche Wende der Fed, auch das Zögern der EZB erhöht die Unsicherheit
  • Leistungsbilanzen, Wechselkurse und Implikationen für den Euro
  • Deutsche Industrieunternehmen verhalten optimistisch – Ergebnisse der Herbst-2013-Umfrage des BDI-Mittelstandspanels
  • Produktidee zur Währungsabsicherung: Tracking Ratio Forward
IKB Barometer Januar 2014

IKB German Market Outlook 2014

The following highlighted snapshots of the financial markets in 2013 reflected the healthy state of Germany's economy:
  • 21% DAX outperformance over its European peers  surpassed  only  by  the  33%  and  22%
    performances  of  the  MDAX  for  mid-caps  and SDAX for small caps, respectively
  • 33% growth in buyout transaction volumes with DACH involvement driven by the return of larger transactions
  • Over € 8 billion  raised  in  the  Schuldschein  market with a record number of foreign issuers entering the market
  • Ca. € 3 billion capital raised in mid-cap bond markets despite  concerns  about  defaults  and  weak creditor protection.

IKB German Market Outlook 2014

IKB Barometer Dezember 2013

  • Konjunktur Deutschland 2014: Ausblick ist grundsätzlich günstig, aber die Erholung bleibt fragil
  • Kapitalmärkte: Eine mittelfristige Niedrigzinsphase wird immer plausibler, doch vielleicht reduziert eine Euro-Abwertung die Wachstumsrisiken
  • Gedanken zum deutschen Leistungsbilanzüberschuss
  • Aktuelle Inflationsraten und die EZB-Politik – der Rückspiegel ist ein schlechtes Navi
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: CMS-Swap mit Zinsobergrenze.
IKB Barometer Dezember 2013

Automobilzulieferer: Geschäftsabschwächung bringt die Unternehmen nicht vom Kurs ab

Ergebnisse der IKB-Auswertung von Jahresabschlüssen 2012 mittelständischer Zulieferer:
Die schwache Marktentwicklung im Jahr 2012 hat Bremsspuren in den Geschäftszahlen der Automobilzulieferer hinterlassen. Ein Großteil der Unternehmen konnte aber im Verlauf von 2013 eine Ertragswende herbeiführen. Hohe Innovationsleistungen belasten in schwachen Marktphasen zwar die Ergebnisse, sind aber der wichtigste Ansatzpunkt, um langfristig die Ertragskraft zu stabilisieren.
Automobilzuliefer-Industrie Dezember 2013

BDI-Mittelstandspanel

Herbstumfrage des BDI-Mittelstandspanels: „47 Prozent der Unternehmen erwarten für die nächsten sechs Monate eine gute oder sehr gute Geschäftslage“
Der industrielle Mittelstand beurteilt aktuell seine Wirtschaftslage überwiegend positiv. Die konjunkturellen Perspektiven hellen sich aus Sicht der Unternehmen langsam auf. Das ist ein zentrales Ergebnis des jüngsten BDI-Mittelstandspanels, das der BDI am Donnerstag in Berlin vorstellte. Demnach erwarten knapp 47 Prozent der befragten Unternehmen für die nächsten sechs Monate eine „gute oder sehr gute“ Geschäftslage, 37 Prozent erwarten eine „befriedigende“ Geschäftslage. Dieser positive Eindruck verstärkt sich sogar noch etwas für die kommenden zwölf Monate.
BDI-Mittelstandspanel Herbst 2013

UnternehmerThemen November 2013

  • Die deutsche Wirtschaft im internationalen Wettbewerb
  • Konjunkturausblick
  • Maschinenbau und Investitionsgüterindustrie
  • Auswertung von Halbjahresabschlüssen 2013
  • Aktuelle Übernahmeaktivitäten im Mittelstand

UnternehmerThemen Ausgabe November 2013

IKB Barometer November 2013

  • Konjunktur: Deutsche Wirtschaft weiter im Aufwärtstrend und die Euro-Zone mit Anzeichen zur Wende
  • Kapitalmärkte: Die EZB senkt ein weiteres Mal den Leitzins, doch das Wachstumsrisiko für die Euro-Zone bleibt hoch
  • Gelddrucken und US-Geldpolitik – wo bleibt die Inflation?
  • Maschinenbau und Investitionsgüterindustrie – weiter auf Erfolgskurs
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: FLEXSwap
IKB Barometer November 2013

Report von IKB und VDMA: Maschinenbau und Investitionsgüterindustrie – weiter auf Erfolgskurs

Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) hat die IKB Deutsche Industrie AG die künftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Investitionsgüterindustrie und insbesondere des deutschen Maschinenbaus analysiert. Es ging darum, Antworten zu finden auf die Fragen:
  • Welche Faktoren sind aus heutiger Sicht verantwortlich für die Absatzerfolge deutscher Anbieter auf den internationalen Märkten?
  • Auf welche dieser Stärken können die Unternehmen auch in Zukunft bauen?
  • Wo sind strategische Adjustierungen erforderlich, um die heutige Marktposition auch bei fortschreitender Globalisierung und in einem sich weltweit verändernden Markt- und Wettbewerbsumfeld zu sichern?

Report: Maschinenbau und Investitionsgüterindustrie weiter erfolgreich

IKB Barometer Oktober 2013

  • Deutsche Konjunktur: Verschnaufpause im dritten Quartal, aber die Perspektiven bleiben günstig
  • Kapitalmärkte: Die US-Fiskal- und Geldpolitik sorgt für Stimmungsveränderung, doch die EZB-Politik ist davon aktuell kaum betroffen
  • Kreditrückgang in der Euro-Zone: Wie hoch ist das Wachstumsrisiko für 2014?
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: Chancen Swap

IKB Barometer Oktober 2013

IKB Kapitalmarktstudie Oktober 2013

Kreditrückgang in der Eurozone – Wie hoch ist das Wachstumsrisiko für 2014?

  • Die Kreditvergabe in der Eurozone ist auch weiterhin rückläufig. Doch im Gegensatz zu Federal Reserve Bank, Bank of England oder japanischen Notenbank verfolgt die Europäische Zentralbank auch weiterhin keine Strategie der direkten und aktiven Ausweitung der Geldmenge.
  • Es mag viel diskutiert werden, ob die Kreditvergabe den Grund oder eher das Ergebnis einer schwachen konjunkturellen Erholung darstellt. Geschichtliche Ereignisse zeigen jedoch, dass ohne einen Anstieg der Geldmenge, Wirtschaftswachstum nur schwer erreichbar sind. Unabhängig von den kausalen Zusammenhängen ist die aktuelle Kreditvergabe in der Eurozone somit ein Indiz für ein anhaltend hohes Wachstumsrisiko.
  • Die Studie analysiert die negativen Wachstumskonsequenzen, die sich aus der aktuellen Kreditentwicklung in den 17 Euroländern ergeben. Hierzu wird eine Panelregression geschätzt, die den Einfluss zwischen der Kreditvergabe und dem BIP-Wachstum darstellt. Empirische Schätzungen deuten darauf hin, dass gegenwärtige Wachstumserwartungen für 2014 mindestens eine Stabilisierung der Kreditvergabe voraussetzen, um realistisch bzw. realisierbar zu sein. Das Wachstumsrisiko für die Eurozone bleibt somit weiterhin hoch, vor allem für südeuropäische Länder. Die Stabilisierung der Kreditvergabe sollte somit explizit angestrebt werden. Auch sollte bei der Bestimmung der Defizitziele für 2014 die Kreditentwicklung berücksichtigt werden.

IKB Kapitalmarktstudie Oktober 2013

IKB Barometer September 2013

  • Deutsche Konjunktur: Perspektiven haben sich aufgehellt, aber das dritte Quartal bleibt holprig
  • Kapitalmärkte: Noch zweifelt die EZB an der Stärke der Erholung, doch eine Wende in der Kreditvergabe könnte dies auf mittlere Sicht ändern
  • Geldmenge, Realwirtschaft und die große Depression – Perspektiven zu den Wachstumsrisiken der Euro-Zone
  • Produktidee – Anlageidee: Low Rate Protection Note
IKB Barometer September 2013

Sektorresearch: Deutsche Fashion / Retail-Unternehmen in den Mittelstandssegmenten

Die Studie konzentriert sich auf mittelständische Unternehmen im Mode- und Bekleidungsmarkt, die in den verschiedenen deutschen Mittelstandssegmenten (u.a. Bondm, Entry Standard, der mittelstandsmarkt) Anleihen begeben haben. Dabei handelt es sich zum einen um Bekleidungsspezialisten im mittleren bis gehobenen bzw. Premium Preissegment wie z.B. Hallhuber, Laurèl, More & More, RENÉ LEZARD und Strenesse. Zum anderen haben wir uns auch Unternehmen, die sich auf eine Spezialnische fokussiert haben, angeschaut, wie z.B. die Hemdenhersteller eterna und Seidensticker sowie den Hersteller von Golfmoden Golfino. Hinzu kommen noch die Unternehmen wie z.B. Steilmann-Boecker und Wöhrl, die Modehäuser betreiben.

Die Studie besteht sowohl aus Analysen der einzelnen Unternehmen als auch aus einer Peergroup Analyse. Zudem wird auf die unterschiedliche Covenants-Ausstattung der einzelnen Anleihen eingegangen.
Sektorresearch: Deutsche Fashion / Retail-Unternehmen in den Mittelstandssegmenten

IKB Barometer August 2013

  • Deutsche Konjunktur: Starkes zweites Quartal und zunehmend solide Aussichten für die zweite Jahreshälfte
  • Kapitalmärkte: Die Fed rudert zum Teil zurück und erhöht damit die Unsicherheit, während die EZB noch auf mittlere Sicht niedrige Geldmarktzinsen zusichert
  • Notenbankpolitik: Fed wie ein Ufo auf falschem Kurs und die EZB unter Handlungsdruck?
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: Stufenswaps.
IKB Barometer August 2013

UnternehmerThemen Juli 2013

  • Langfristige Wirtschaftsperspektiven: Europa brauch einen starken deutschen Mittelstand
  • Euro/Dollar-Wechselkurs: Einschätzungen und Risiken
  • Investorenbefragung:  Breites Interesse an Investments im deutschen Mittelstand
  • BDI-Mittelstandspanel: Zunehmende Investitionsaktivitäten in der Industrie
  • Jahresabschlüsse 2012 börsennotierter Mittelstandsfirmen: Solide Finanzen, weiterhin gute Ertragskraft

UnternehmerThemen Ausgabe Juli 2013

IKB Barometer Juli 2013

  • Konjunktur-Überblick: Deutschland, Euro-Zone und die USA
  • Kapitalmärkte: US-Zinswende festigt US-Dollar und lässt deutsche Zinsen ansteigen, was
  • Notwendigkeit der konjunkturellen Erholung in der Euro-Zone erhöht
  • IWF, Griechenland und Rettungspakete: Optimismus, der sich rächen wird?
  • Deutschland: Mittelständische Industrieunternehmen in robuster Verfassung
  • Produktidee – Währungssicherungsidee: Optimierter Risk Reversal (GBP-Käufer)
IKB Barometer Juli 2013

IKB Barometer Juni 2013

  • Deutsche Konjunktur: Enttäuschendes Winterhalbjahr, aber schwungvoller Start ins neue Quartal
  • Kapitalmärkte: Stabilität der Fed-Krisenpolitik ist vermehrt anzuzweifeln, was auch durch Kommentare der EZB bestätigt wird
  • EU-Kommission lässt fiskalische Verschnaufpause zu, die allerdings zu kurz ausfallen könnte
  • Fokus Japan: Abenomics – Neue Wirtschaftspolitik oder mehr vom Alten?
  • Produktidee – Zinssicherungsidee: Ratio Swaption Collar

IKB Barometer Juni 2013

BDI-Mittelstandspanel

Frühjahrsumfrage des BDI-Mittelstandspanels: „87 Prozent der Unternehmen erwarten auf Halbjahressicht eine gute oder befriedigende Geschäftslage“
Der industrielle Mittelstand zeigt sich aktuell in einer robusten Verfassung. Das ist ein zentrales Ergebnis des aktuellen BDIMittelstandspanels, das der BDI am Dienstag in Berlin vorstellte. Demnach sind 87 Prozent der befragten Untern ehmen für die nächsten sechs Monate positiv gestimmt: 41 Prozent erwarten eine „gute oder sehr gute“ und 46 Prozent eine „befriedigende“ Geschäftslage. Für die kommenden zwölf Monate trüben sich die Erwartungen leicht ein wie der BDI am Dienstag, 18.06.2013 in Berlin mitteilte.
BDI-Mittelstandspanel Frühjahr 2013

IKB Barometer Mai 2013

  • Deutsche Konjunktur sendet unterschiedliche Signale, doch es gibt Argumente für die Konjunkturbelebung
  • Kapitalmärkte: Konjunkturrisiko und Bilanzschrumpfung erfordern EZB-Handeln, was ihre Politik vermehrt in Einklang mit anderen Notenbanken bringen sollte
  • Euro-Zone: Wachstumsdynamik als ultimatives Risikobarometer
  • Sonderbeitrag: Industrialisierung als Wachstumstreiber – eine empirische Analyse
  • Produktidee – Anlageidee: Inhaberschuldverschreibung mit Reverse-Coupon 

IKB Barometer Mai 2013

IKB Barometer April 2013

  • Deutsche Konjunktur: Industrieproduktion weiterhin verhalten, aber positive Auftragseingänge bestätigen Konjunkturzuversicht
  • Kapitalmärkte: EZB sucht nach weiteren Maßnahmen zur Stimulierung, was im Einklang mit anderen Notenbanken zu sein scheint
  • Japanische Notenbank bestätigt Paradigmenwechsel wichtiger Notenbanken
    Deutschland: Wie robust ist die konjunkturelle Entwicklung?
  • Produktidee – Anlageidee: Multi-Callable Schuldscheindarlehen mit Zero-Coupon.

IKB Barometer April 2013

IKB Barometer März 2013

  • Deutsche Konjunktur: Jahresauftakt nur bedingt enttäuschend, Stimmungsaufhellung signalisiert nach wie vor Konjunkturerholung
  • Kapitalmärkte: US-Konjunkturerholung schafft Raum für EZB, um eine Normalisierung der Geldmarktsätze zuzulassen
  • Geldpolitik prominenter Zentralbanken: Permanent im Krisenmodus
  • USA: Ausgabenkürzungen am 1 März 2013 – ein Non-Event?
  • Produktidee – Anlageidee: Dual Currency Deposit (DCD) – USD-Termingeld mit Eventualkonvertierung

IKB Barometer März 2013

UnternehmerThemen März 2013

  • Konjunktur- und Wechselkursentwicklung: Der Euro schützt vor Währungsschäden
  • Notenbankpolitik und "Währungskrieg": Handlungsfreiheit der EZB gefährdet 
  • Neun-Monatsabschlüsse 2012: Immer noch positives Gesamtbild im Mittelstand
  • Unternehmensfinanzierung 2011 und 2012: Finanzierungsmuster wandeln sich und werden vielfältiger
  • Kreditrating: Wie sich über die Softfacts das Rating verbessern lässt 
  • Zukunftsstrategien mittelständischer Industriefirmen: Innovationen und Dienstleistungsangebote

UnternehmerThemen Ausgabe März 2013

    Branchenbericht Automobilzulieferer

    Auswertung von Jahresabschlüssen 2011 mittelständischer Automobilzulieferer
    Aktuell schwächt sich bei vielen Automobilzulieferern das Umsatz- und Ertragswachstum ab – daher stellt sich die Frage, wie die Firmen finanziell für schwierigere Zeiten gerüstet sind. Eine Antwort darauf gibt eine IKB-Auswertung der Jahresabschlüsse 2011 von annähernd 90 mittelständischen Zulieferern.
    Automobilzulieferer Dezember 2012

    BDI-Mittelstandspanel

    Herbstumfrage des BDI-Mittelstandspanels: „Lage solide, Perspektive trübt sich ein“
    Die Stimmung der mittelständischen Industrieunternehmen trübt sich leicht ein. Laut BDI-Mittelstandspanel beurteilen 46 Prozent der Befragten ihre gegenwärtige Situation positiv. Im vergangenen Juni waren es noch 53 Prozent. Der Anteil der Unternehmen mit negativen Äußerungen zur wirtschaftlichen Lage hat sich im untersuchten Zeitraum dagegen von neun auf 17 Prozent nahezu verdoppelt, wie der BDI am Mittwoch in Berlin mitteilte.
    BDI-Mittelstandspanel Herbst 2012

    UnternehmerThemen Oktober 2012

    • Mittelfristige Wirtschaftsperspektiven: Uns geht's gut - bleibt's so?
    • Branchenentwicklung: Konjunktur- und Branchenausblick 2013 
    • Unternehmenskredite: Sektorale Kreditentwicklung mit starker Differenzierung
    • Internationalisierung: Wachsende Auslandspräsenz der deutschen Unternehmen
    • Halbjahresabschlüsse 2012: Deutliche Spuren der Konjunkturabschwächung 
    • Family Offices: Kapitalgeber für mittelständische Unternehmen

    UnternehmerThemen Ausgabe Oktober 2012

      UnternehmerThemen Juli 2012

      • Europäische Schuldenkrise: Was nützt uns der Euro?  
      • Europäische Schuldenkrise: Auf dem Weg in eine Schuldengemeinschaft?  
      • Frühjahrsumfrage  2012 des BDI- Mittelstandspanels: Verminderte Investitionsdynamik trotz guter Finanzlage  
      • Jahresabschlüsse 2011: Börsennotierte Mittelstandsfirmen erneut mit guten Ergebnissen

      UnternehmerThemen Ausgabe Juli 2012

      Disclaimer
        X