News

Anzeigen

Anzeige pro Seite: 5 10 20 50

24.06.2020, Konjunktur

Die Anträge auf Kurzarbeit haben in Deutschland ein nie dagewesenes Niveau von über 8 Mio. erreicht. Nun besteht die Gefahr, dass diese Anträge nicht nur zunehmend ausgeschöpft werden, sondern dass Teile des betroffenen Potenzials an Beschäftigten mittelfristig in die Arbeitslosigkeit geraten.

15.06.2020, Konjunktur

Die privaten und staatlichen Schuldenquoten werden aufgrund der Coronakrise und des daraus resultierenden BIP-Einbruchs deutlich ansteigen. Das ist insofern akzeptabel, weil der Fokus aktuell darauf liegen muss, ausreichende Liquidität zur Verfügung zu stellen.

08.06.2020, Konjunktur

Das Ausmaß des Produktionseinbruchs im Verarbeitenden Gewerbe nach dem Beginn der Coronakrise ist nicht völlig überraschend. Inzwischen ist das Produktionsniveau in Deutschland rund 30 % niedriger als zu Jahresanfang 2020.

04.06.2020, Konjunktur

Der EZB ist es erneut und trotz ihrer bereits umfangreichen Maßnahmen gelungen, zumindest kurzfristig für positive Stimmung zu sorgen. Denn die Ausweitung ihres Aufkaufprogramms PEPP auf 1,35 Bio. € ist voluminöser, als allgemein erwartet worden war.

02.06.2020, Konjunktur

Krisen prägen das private Investitionsverhalten in Deutschland und in der Euro-Zone nachhaltig. Dies hat weniger mit der expansiven Geldpolitik und sogenannten Zombiefirmen zu tun, als mit der grundsätzlichen Verunsicherung über den mittel- und langfristigen wirtschaftlichen Ausblick.

25.05.2020, Konjunktur

Die globalen und lokalen Auswirkungen der Coronakrise sowie der daraus resultierende wirtschaftliche Einbruch haben in den letzten Monaten zu einer nie da gewesen Stimmungseintrübung in der Wirtschaft geführt.

18.05.2020, Unternehmen

Konzernergebnis 8 Mio. €, ohne Einmaleffekte Ergebnis von 80 Mio. €
Bereinigt um außerordentliche Aufwendungen in Höhe von 48 Mio. € aus der Beendigung der Stillen Beteiligungen, 21 Mio. € aus Restrukturierungsaufwendungen und 2 Mio. € aus Transaktions- und Beratungskosten im Zusammenhang mit der Kapitalherabsetzung sowie der Beendigung der Stillen Beteiligungen, wurde ein Konzernergebnis von 80 Mio. € erwirtschaftet. Unter der Annahme einer Kernkapitalquote von 12 % ergibt sich – gerechnet auf Risikogewichtete Aktiva in Höhe von 11,4 Mrd. € – eine Eigenkapitalrendite von ca. 6 %.

Verwaltungskosten um 19 % von 192 Mio. € auf 156 Mio. € reduziert
Der Personalaufwand wurde von 99 Mio. € auf 81 Mio. € weiter gesenkt. Der Andere Verwaltungs-aufwand wurde im Konzern von 94 Mio. € auf 75 Mio. € reduziert. Für das Geschäftsjahr 2020/21 wird ein Verwaltungsaufwand von ca. 140 Mio. € und mittelfristig von unter 110 Mio. € erwartet.
...

30.04.2020, Konjunktur

Nach der Coronakrise werden Notenbanken wichtig für die Schuldentragfähigkeit von Ländern und Staaten bleiben, was notwendigerweise noch für lange Zeit niedrige Zinsen und eine sich aufblähende Notenbankbilanz mit sich bringt.

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind für Sie da

  • Presse & Investor Relations
  • Privatkunden
  • Firmenkunden
  • Karriere

Postalisch

  • IKB Deutsche Industriebank AG
    Wilhelm-Bötzkes-Str. 1
    40474 Düsseldorf

Postalisch

  • IKB Deutsche Industriebank AG
    Wilhelm-Bötzkes-Str. 1
    40474 Düsseldorf

Postalisch

  • IKB Deutsche Industriebank AG
    Wilhelm-Bötzkes-Str. 1
    40474 Düsseldorf